Umgang mit Coronafällen

Liebe Eltern,

seien Sie sicher, dass wir mit auftretenden Coronafällen in der Vergangenheit und auch zukünftig offen und transparent umgehen. Wenn es also einen positiven Coronafall in der Lerngruppe Ihrer Tochter / Ihres Sohnes gab, dann wurden die SchülerInnen umfassend informiert und auftretende Fragen besprochen. Wir wollen dies auf Wunsch einiger Eltern zukünftig ausweiten und über die Besprechung in der Klasse hinaus auch Sie als Eltern direkt informieren.

In jedem Fall wurde und wird umgehend Kontakt zum Gesundheitsamt aufgenommen und die weiteren Maßnahmen besprochen. Die Vorgehensweise gestaltet sich folgendermaßen:

Bisher wurden uns Infektionsfälle aus dem häuslichen Umfeld unserer SchülerInnen von den Eltern mitgeteilt und die SchülerInnen sind vorsorglich in häuslicher Absonderung geblieben. Auch bei unklaren Verdachtsfällen bleiben die SchülerInnen vorsorglich Zuhause in häuslicher Absonderung und die Eltern informieren uns über die weitere Entwicklung des Geschehens.

Im Falle, dass ein Testergebnis positiv ist, werden umgehend alle relevanten Kontaktpersonen aus dem schulischen Bereich in die häusliche Absonderung geschickt und beim Gesundheitsamt gemeldet. Sie werden zur Testung geladen. Erst mit der Zustimmung des Gesundheitsamtes dürfen diese Personen die Schule wieder betreten.

Wenn das Gesundheitsamt seinerseits von einem positiven Fall Kenntnis erlangt, bei dem einer unserer Schüler oder Schülerinnen betroffen ist, benachrichtigt uns die Behörde und veranlasst die Nachverfolgung im Rahmen der Schule.

Im Rahmen der Durchführung eines ersten Selbsttests im Laufe dieser Schulwoche werden wir ähnlich verfahren. Die SchülerInnen werden über den Ablauf der Testung informiert und auch auf die Möglichkeit einer positiven Testung mit der entsprechenden Vorgehensweisen vorbereitet. Die Meldung an das Gesundheitsamt entfällt bei dieser besonderen Testung. Von Ihnen als Eltern ist in diesem Fall ein Hausarzt aufzusuchen, oder die Schule zu kontaktieren, um eine PCR-Testung zu veranlassen.

Wir möchten uns ganz ausdrücklich bei allen Beteiligten für Ihr verantwortungsbewusstes Handeln bedanken und hoffen, dass diejenigen unter Ihnen, die vom Virus betroffen sind, die Infektion glimpflich überstehen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Herr Clouth, Frau Küper und Frau Schlüter

Schulleitungsteam